Zero Project Conference

Barrierefreiheit

Zero Project Conference

Die Zero Project Conference ist eine internationale Fachtagung, welche seit 2012 von der Essl Foundation, dem World Future Council und dem European Foundation Centre veranstaltet wird. Dieses Jahr liegt der Fokus, wie bereits 2014, auf dem Thema „Barrierefreiheit“. Ein überaus wichtiges Thema, das alle Bereiche und Gesellschaftsgruppen betrifft und somit von enormer Wichtigkeit ist.

Mittlerweile verfügt die internationale Tagung über ein Netzwerk von über tausend Stakeholdern und Multiplikatoren. Diese treffen in einer dreitägigen Konferenz zusammen und diskutieren die innovativsten Projekte und Richtlinien. Die Zero Project Conference verbindet die eingeladenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft, damit diese Ideen und Konzepte austauschen und diskutieren können, die wirklich funktionieren. Damit wird nicht nur gemeinsam für die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung plädiert, sondern diese wird dabei auch aktiv umgesetzt.

Die Hilfsgemeinschaft bei der Zero Project Conference

Die Hilfsgemeinschaft ist seit Anbeginn bei Zero Project dabei und hat bis dato bei fast allen Konferenzen auch vorgetragen. Bei der Konferenz 2014 stellte die Hilfsgemeinschaft die „MathInBraille“ vor. Ein Onlineportal das sonst unzugängliche mathematische Inhalte einfach und kostenlost in lesbare Braille- und Sprachformate konvertiert. Zwei Jahre später wurde das Projekt „RoboBraille Smart Alternate Media“ präsentiert. Ein Projekt, das die Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für Menschen mit Behinderungen durch frei im Internet verfügbare Mittel ermöglicht.

Die internationale und nationale Vernetzung ist für die Hilfsgemeinschaft überaus wichtig, weil die Möglichkeit geboten wird, mit der Teilnahme Projekte und Programme kennenzulernen und zu sehen, wie sie bereits in anderen Ländern erfolgreich umgesetzt werden. Im Folgenden können wir diese zum Wohl von Menschen mit Behinderung in Österreich umsetzen.

Durch die Fokussierung auf ein bestimmtes Thema, in diesem Jahr Barrierefreiheit, ist es heuer möglich, unser Spezialwissen zu diesem Thema einzubringen. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Hilfsgemeinschaft Mag. Klaus Höckner, wird einerseits die Möglichkeit haben, eigene Projekte umzusetzen, andererseits wird er ein Panel leiten, in dem Projekte speziell für Menschen mit visuellen Beeinträchtigungen, u. a. aus Israel, Kanada und Japan, vorgestellt werden. Alles in allem bietet die Konferenz auch die Möglichkeit sich zu vernetzen und speziell für die Hilfsgemeinschaft, sich als lokaler Stakeholder zu präsentieren.

Vorläufiges Programm (Stand 24.Jänner 2018)
Wann: 21. Februar bis 23. Februar 2018
Wo: Vienna International Centre, Wagramer Strasse 5, 1400 Wien
Mehr Informationen unter: Zero Project

Rückblick Zero Project Conference 2014 und 2016.