Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs

Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs setzt sich seit über 85 Jahren aktiv für blinde und sehbehinderte Menschen in Österreich ein.

Als älteste und mit mehr als 6.000 Mitgliedern auch größte Sehbehinderten-Selbsthilfeorganisation vertreten wir die Interessen von rund 318.000 blinden und sehschwachen Menschen in ganz Österreich.

Werden Sie Teil der Hilfsgemeinschaft

Mit mehr als 6.000 Mitgliedern, 90 hauptamtlichen Mitarbeitern und über 200 freiwilligen Mitarbeitern ist die Hilfsgemeinschaft eine große Familie. Werden auch Sie ein Teil davon!

Blinde und sehschwache Menschen können kostenlos Mitglied werden und zahlreiche Services nutzen, engagierte Menschen können sich in der Freiwilligenarbeit einsetzen und Menschen mit tollen Visionen können mit uns Projekte umsetzen. Wir freuen uns auf Sie!

Kostenlos Mitglied werdenSich freiwillig engagierenProjekt umsetzen

Aktuelles aus der Hilfsgemeinschaft

Über einem Artikel aus einem Magazin wird eine rechteckige Lupe mit zwei Händen gehalten.

Webinar: Barrierefreie PDFs aus Microsoft Word

In Kooperation mit der FFG bieten wir Webinare zum Thema digitale Barrierefreiheit an.

Ein Mann geht mit Blindenführhund voran, dahinter führen je zwei Menschen zwei blinde Menschen.

Blind und mobil: Sicher ans Ziel

Mobilität bedeutet Freiheit. Damit blinde Menschen selbstständig unterwegs sein können, müssen die zurückzulegenden Wege barrierefrei sein.

Hände halten Smartphone

Zugänglichkeit

Digitale Barrierefreiheit: (Wie) geht das?

Prof. Dr. Elmar Fürst steht mit Frau vor Abflugtafel.

Neue Norm

Barrierefreiheit: Am Beispiel des Flughafens Wien zeigt Elmar Fürst positive Beispiele auf.

Sehbeeinträchtigte Besucher betasten mit weißen Handschuhen Büsten von Franz Xaver Messerschmidt

Kunst von und mit Hubert Scheibl

Nutzen Sie unsere Spezialführungen für sehbeeinträchtigte Personen in Museen.

Mittwoch, 29. September 2021, 17:00 Uhr
Sichtweisen Cover mit Roboter

sichtweisen August/September 2021

In dieser Ausgabe unseres Magazins befassen wir uns mit dem Thema Digitalisierung.