Beratung zum Pflegegeld

Mit dem Pflegegeld sollen die notwendige Pflege gesichert und ein möglichst selbstbestimmtes und bedürfnisorientiertes Leben ermöglicht werden. Das Ausmaß des Pflegegeldes richtet sich nach dem Pflegebedarf und wird in sieben Stufen gewährt.

Die Hilfsgemeinschaft bietet Ihnen eine umfassende Beratung zum Thema Pflegegeld an.

Beratung zum Pflegegeld

Pflegegeld beantragen

Sie wollen Pflegegeld beantragen? Beim Beratungsgespräch überprüfen wir gemeinsam mit Ihnen die mitgebrachten ärztlichen Befunde (Augenärztlicher Befund und Gesichtsfelduntersuchung), füllen mit Ihnen alle notwendigen Formulare aus und reichen diese für Sie ein.

Klage einreichen

Es besteht die Möglichkeit für betroffene Personen, bei abgewiesenen Anträgen auf Pflegegeld oder bei zu niedriger Einstufung die getroffene Entscheidung überprüfen zu lassen. Wir unterstützen wir Sie bei der Einreichung einer Klage beim Arbeits- und Sozialgericht und vertreten Sie auf Wunsch auch vor Gericht.

Höhe des Pflegegeldes

Für hochgradig sehbehinderte und blinde Personen sieht das Bundespflegegeldgesetz eine diagnosebezogene Einstufung vor. Für die Bewertungen sind im Bundesgesetz genaue Richtlinien angeführt.

Informationen zur Höhe des Pflegegeldes finden Sie unter www.pensionsversicherung.at