KulturBlick: „Sündiges Wien“

Nutzen Sie unsere Spezialführungen für sehbeeinträchtigte Personen in Museen.

Veranstaltungen & Freizeit, Kunst & Kultur

Dauer: 1,5 Stunden 
Treffpunkt: Staatsoper U-Bahnaufgang - Herbert von Karajan Platz 
Anfahrt: U1/U4 Karlsplatz
Kosten: € 15,- 

Info & Anmeldung: Empfang, Tel.: 01 / 330 35 45 - 0 oder mittels Online-Formular

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "KulturBlick" bieten wir regelmäßig Spezialführungen für unsere blinden und sehbehinderten Mitglieder an. Viele Museen und öffentlich zugängliche Objekte haben inzwischen barrierefreie Angebote in ihrem Programm. Oft gibt es Tastobjekte, Geruchs- und Hörproben, durch die Ausstellungen für alle Sinne zugänglich gemacht werden.

"Sündiges Wien"

Seit wann gibt es denn eigentlich Bordelle in Wien und wo waren diese? Wer waren die Grabennymphen und die Fensterhennen und wo war der Schnepfenstrich? Wie war es um die Lust im Mittelalter und in der Barockzeit bestellt? Lebte Josephine Mutzenbacher wirklich? Warum wurde der Vibrator entwickelt und was machte Casanova in Wien? Frivole Geschichten rund um die Habsburger und andere Zeitgenossen runden diesen lustvollen Spaziergang durch das alte Wien ab.

Organisatorisches

  • Falls Sie eine Begleitperson benötigen, geben Sie bitte am Empfang Bescheid. Dieser Service ist kostenlos.
  • Nach der Führung gibt es die Möglichkeit in ein nahegelegenes Café einzukehren.
  • Wir bitten um Anmeldung und Zahlung bis spätestens 06. September 2021. 

Gleich online anmelden: