Wenn Jung und Alt voneinander lernen

Dienstag, 16. April 2019 - 8:13

Ein Blogbeitrag von: Birgit Ofenböck

Lautes Lachen und aufgeregte Kinderstimmen hallen durch das Rampenhaus der Waldpension. Schon von weitem hört man die schnellen Schritte der Kindergartenkinder in Richtung des Festsaals der Waldpension. Dort warten schon einige Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses und sind ebenso freudig und aufgeregt wie die Kinder, die sich bereits bemerkbar gemacht haben. Und endlich ist es soweit – Jung und Alt sind wieder vereint zum gemeinsamen Ostereier färben.

Begegnungen der besonderen Art

„Darf ich wieder mit der Oma Eier färben, mit der ich zu Weihnachten Kekse gebacken habe?“, fragt eine entzückende kleine Dame ihre Kindergartenpädagogin.
Solche Sätze lassen die Herzen unserer Bewohnerinnen und Bewohner als auch die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter höher schlagen.

Seniorin färbt mit einem Kleinkind Eier in einem Topf mit Farbe.
Jung und Alt vereint, zum gemeinsamen Ostereier färben

Wie Kinder und Senioren voneinander profitieren

Der Besuch vom örtlichen Kindergarten ist ein absolutes Highlight. Durch den regelmäßigen Kontakt werden positive Erfahrungen beider Generationen positiv beeinflusst. Beim gemeinsamen Basteln lernen die Kleinen Respekt, Rücksicht, Toleranz und Verantwortung gegenüber alten Menschen. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben Freude daran ihr Wissen weiterzugeben und unterstützen die Kinder geduldig beim Eier färben. Ihre Defizite werden durch die Fertigkeiten der Kinder wettgemacht.

Seniorin und Kleinkind kleben Ostersticker auf grün gefärbte Eier.
Gemeinsam basteln und lachen

„Gemeinsam zu basteln und zu lachen ermöglicht positive persönliche Beziehungen zwischen Generationen. Diese Begegnungen die hier in der Waldpension entstehen sind prägend für Jung und Alt und schaffen sogar Freundschaften. Sie fördern die Kommunikation und das Verständnis füreinander. Man glaubt nicht, welche Kräfte bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern mobilisiert werden, wenn Kinder hier sind. Plötzlich gelingen Dinge wieder, die schon verloren geglaubt waren.“, so Birgit Ofenböck, Leiterin der Waldpension.

Kind hält zwei grün gefärbte Eier mit Hasen-Stickern in den Händen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen