Vielseitiges Beziehungsangebot

Mittwoch, 29. Juli 2020 - 11:51

Für unsere Testamentsspender haben wir ein spezielles Beziehungsangebot, d. h. bereits zu Lebzeiten stehen wir durch aktiven Kontakt in regelmäßigem Austausch. Der Geburtstag ist ein besonderer Anlass, zu dem wir gerne zum Gratulieren und Feiern auf Besuch kommen und miteinander Zeit verbringen. Vor Kurzem waren wir bei Hilde und Herta Graf zu Besuch. Da sie ohne Kinder und Angehörige sind, haben sie die Hilfsgemeinschaft als Erbin im Testament eingesetzt.

Mit einem rosa und einem gelben Blumenstrauß, zwei Piccolo-Sekt und zwei selbst gebastelten Geschenken komme ich auf Besuch zu Hilde und Herta Graf. Die beiden Zwillingsschwestern begehen heute ihren 91. Geburtstag, und diesen wollen wir gemeinsam feiern.

Zwei Zwillinge mit Brille und grauen Haaren sitzen nebeneinander an einem Tisch.
Geburtstagsbesuch bei den 91-jährigen Graf-Schwestern

Lebensgeschichte

Hilde und Herta Graf können auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Ihre Kindheit und Jugend während der Nazizeit und des Zweiten Weltkrieges war geprägt von Verzicht, Furcht und Hunger. Den intelligenten wissensdurstigen Kindern war das Gymnasium verwehrt. Der Vater Polizist, die Mutter Hausfrau konnten eine Gymnasialbildung nicht finanzieren. Nach der Hauptschule besuchten sie eine Hauswirtschaftsschule und die Englischlehrerin bot den beiden 18-Jährigen eine Stelle bei der Arztfamilie Dr. Behrman in London an.

Übersiedlung

Hilde musste nicht lange überlegen, und auch Herta wollte mitkommen. 1948 brachen sie für 2 ½ Jahre nach England auf. Hilde beschreibt diese Zeit als große Freiheit. Die Familie Behrman war sehr nett und das Englischlernen und sprechen machte ihnen großen Spaß. Frau Behrman war Sozialarbeiterin und erzählte viel aus ihrem Beruf und legte damit die berufliche Basis für die Mädchen. Zurück in Wien, absolvierten sie die „Fürsorgeschule der Stadt Wien“ und arbeiteten bis zu ihrer Pensionierung 1990 als Sozialarbeiterinnen des Wiener Jugendamtes. Herta war in verschiedenen Bezirken tätig und Hilde in der Erziehungsberatung; ab 1983 als leitende Sozialarbeiterin in einem Wiener Großbezirk. Über ihr Berufsleben können sie viele – auch lustige – Geschichten erzählen.

Die zweite prägende Beziehung entstand über eine Brieffreundschaft mit einer gleichaltrigen Australierin, Audrey. Jahrelang wurde hin- und hergeschrieben, bis Audrey im Rahmen einer Weltreise 1963 nach Wien kam. Die Brieffreundinnen verstanden sich so gut, sodass Audrey mehrere Monate in Wien blieb. Fünf Jahre später wurden die beiden Schwestern von Audrey und ihrem Mann auf deren Schaffarm in der Nähe von Melbourne eingeladen. Dies sollte nicht der letzte Besuch bleiben. Noch heute sind sie in regelmäßigem Austausch und schwärmen von Australien.

Zwei junge Frauen stehen nebeneinander vor einem großen Baum.
Herta und Hilde lieben Australien.

Bei meinem Geburtstagsbesuch plaudern wir über ihre Reisen. Nach ihrer Pensionierung war das Kennenlernen der Welt ihre große Passion. Hilde schlägt vor, dass wir uns Fotos von Australien und ihren Reisen ansehen. So sitzen wir zusammen am Sofa und ich sehe Hilde und Herta als junge Frauen auf der Farm ihrer Freundin Audrey, beim Besuch im Zoo von Sidney, vor dem Taj Mahal in Indien usw. Wir schauen uns mehrere Fotoalben an – die Motive ähneln einander. Aber die Bilder zeigen das Leben und Älterwerden der beiden Frauen. Herta kommentiert die Fotos und verfällt mühelos ins Englische. Zu vielen Aufnahmen erzählt sie kleine Anekdoten, die von Hilde ergänzt werden. Wir lachen viel und verbringen einen vergnüglichen Nachmittag. Zum Abschied stoßen wir mit Sekt auf das Wohl der beiden an und hoffen, auch den nächsten Geburtstag wieder gesund und wohlauf begehen zu können.

Kontaktaufnahme

Hat die Geschichte von Herta und Hilde Ihr Interesse geweckt? Falls Sie sich unverbindlich über die Möglichkeiten eines gemeinnützigen Testaments für die Hilfsgemeinschaft informieren möchten, freut sich Mag. Waltraud Portner-Frisch über Ihre Kontaktaufnahme unter Tel. 01 330 35 45 – 39 bzw. per E-Mail an: portner-frisch[at]hilfsgemeinschaft[dot]at.