Interview mit unserer Praktikantin Patricia

Dienstag, 17. September 2019 - 13:50

Patricia ist 26 Jahre alt und hat im Zuge ihrer Ausbildung beim Jüdischen Beruflichen Bildungszentrum (JBBZ) ein Praktikum bei der Hilfsgemeinschaft absolviert. Ein halbes Jahr lang unterstützte Patricia die Fundraising-Abteilung. Für uns hat sie sich Zeit genommen und erzählt von ihren Erfahrungen in der Hilfsgemeinschaft.

Patricia, welchen Berufswunsch hast du?

Ich mache gerade im JBBZ im Bereich Büromanagement eine Ausbildung zur Bürokauffrau.

Wofür interessierst du dich?

Ich verbringe meine Freizeit am liebsten mit meinem Hund. Ich habe einen kleinen Chihuahua. Er ist aber kein „Handtaschenhund“. Ich verbringe viel Zeit mit ihm im Freien, da wir oft spazieren gehen.

Was hat dich hier in der Hilfsgemeinschaft am meisten interessiert, was war besonders informativ für dich?

Im Zuge meines Praktikums in der Fundraising-Abteilung musste ich Retouren in die Datenbank eintragen, Kontobeläge sortieren und diverse Recherchen betreiben. Der Einblick in die Praxis hat mich in meiner Ausbildung weitergebracht und bereitet mich für das Berufsleben und meinen weiteren Weg gut vor.

Hattest du vorher schon Kontakt zu blinden und sehbehinderten Menschen?

Nein.

Hat sich jetzt durch deine Erfahrungen bei uns etwas verändert? Was hat dir besonders gut gefallen?

Ich gehe jetzt mit offeneren Augen durch die Straßen. Ich achte mehr darauf, wer mir begegnet. Sehe ich jetzt eine sehbeeinträchtigte Person auf der Straße, kenne ich deren Bedürfnisse und würde andere Passanten, wenn nötig, ebenso darauf aufmerksam machen.