Geschmackserlebnis

Mittwoch, 7. November 2018 - 11:19

Ein Blogbeitrag von: Helga Bachleitner

Blindverkostung von Neff-Weinen in der Hilfsgemeinschaft

„Das ist meine erste Blindverkostung“ stellte Michaela Strudler vom Weingut Neff, gleich zu Beginn fest. Weinverkostungen macht die junge Winzerin öfters, doch diese Blindverkostung war gleich eine Besondere. In der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs trafen sich zehn Genießerinnen und Genießer, um die feinen Weine aus Podersdorf zu probieren. Die blinden und sehbehinderten Mitglieder der Hilfsgemeinschaft waren mit Eifer bei der Sache und stellten schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, einen Wein anhand des Geschmacks zu erkennen. Michaela Strudler, die vor einigen Jahren selbst in der Hilfsgemeinschaft tätig war, gestaltete die Verkostung launig und interessant. Kommunikation war erwünscht und so schwirrten bald zahlreiche Fragen durch den Raum.

Neben der Geschmackserkundung war ganz nebenbei auch viel Wissensvermittlung rund um die Geschichte und Kultur des Weinbaus dabei. So erfuhr man, dass die Regel Rotwein nicht gekühlt, sondern bei Zimmertemperatur zu trinken, längst überholt sei. „Früher war die Zimmertemperatur 14° - 18°, heute haben wir es viel wärmer. Man darf und soll Rotwein kühlen bevor man ihn genießt“ erklärte Strudler unter anderem. Auch dass immer noch Korken verwendet werden, dann nämlich, wenn man möchte, dass der Wein atmet und in der Flasche noch reifen kann.

Lebhafte Diskussionen gab es jedes Mal, wenn eine Sorte Wein erkannt werden sollte. Da wurden verschiedene Aromen erschnuppert und Mutmaßungen angestellt, bis die Fachfrau schließlich mit der Auflösung den Wein vorstellte. Bald war klar, dass es in der Runde die eine oder andere Kennerin mit besonders sensiblem Gaumen gab, die den doch eher untypisch schmeckenden Grünen Veltliner erkannte und tatsächlich einen St. Laurent benennen konnte.

4 Männer und eine Frau sitzen an einem gedeckten, langen Tisch mit Snacks und Gläsern.
Gespannt lauschen die Teilnehmenden den Worten der Fachfrau.

Wir bedanken uns bei Michaela Strudler für die zur Verfügung gestellten Weine!

Bei Interesse: Weingut Neff, Neubaugasse 11, 7141 Podersdorf, www.neff-wein.at