BuzzClip im Alltagstest

Mittwoch, 29. November 2017 - 11:58

Ein Blogbeitrag von: Alaa Hassanain

Alaa Hassanain ist seit vielen Jahren Mitarbeiter bei der Hilfsgemeinschaft. Alaa, selbst sehbehindert, hat für uns das Hilfsmittel BuzzClip getestet.

Der BuzzClip ist ein Hilfsmittel zum Tragen direkt am Körper. Er hilft blinden und sehschwachen Menschen Hindernisse oberhalb der Gürtellinie zu erkennen, um Kopf und Oberkörper zu schützen. Mittels Ultraschall erkennt der BuzzClip Hindernisse und warnt den Träger über Vibrationssignale. Damit kann sich der Nutzer deutlich sicherer - außerhalb und innerhalb geschlossener Räume - bewegen. Ich habe das Hilfsmittel ein paar Tage im Alltag getestet.

In dichtbesiedelten bzw. gut besuchten Regionen wie in Einkaufszentren oder in öffentlichen Verkehrsmitteln konnte ich das Gerät nicht verwenden. In ruhigerem Umfeld oder auch in Räumen mit wenig Personen hat mir das Gerät durchaus geholfen Hindernisse „anzuzeigen“. Der BuzzClip sollte niemals als Ersatz für bestehende Hilfsmittel wie den Blindenstock und den Blindenführerhund verwendet werden. Ich habe das Gerät allerdings als eine gute Ergänzung zu bestehenden Hilfsmitteln erlebt.

Den BuzzClip gibt es unter anderem bei der Hilfsmittelfirma VIDEBIS zu kaufen.

Bild des Benutzers Milan Malecek

Es würde mich interessieren, in welchen Situationen und wie konkret hat das Gerät durchaus geholfen. Was Zeigt das Gerät beim Gehen auf einem Gehsteig und wie hilfsreich ist es . Sind die Informationen notwendig, gut oder unnötig bzw. störend?