Blind & Beauty

Donnerstag, 28. Februar 2019 - 13:24

Ein Gastbeitrag von: Tina Sohrab

Schminkkurse für blinde Frauen

Mein Name ist Tina Sohrab und ich gründete 2017 „Blind and Beauty“. Seit meiner Geburt leide ich an der Netzhauterkrankung „Retinitis pigmentosa“, aufgrund derer ich im Alter von 16 Jahren erblindete. Diese Zeit war für mich und meine Familie der absolute Horror. Doch nach einem langen und vor allem harten Kampf ist es mir gelungen, neuen Lebensmut zu gewinnen und mein Leben neu zu gestalten.

Wie es im Teenageralter so üblich ist, haben meine Freundinnen damit begonnen ihre ersten Schminkversuche zu starten. Selbstverständlich wollte ich darauf nicht verzichten und begann mir das Schminken selbst beizubringen. Mit dem Feedback meiner Freundinnen ist es mir gelungen, Fortschritte zu machen und immer besser zu werden. Natürlich war es gerade am Anfang alles andere als einfach, aber aufgeben war für mich keine Option.

Nachdem ich selbstsicherer wurde und viel Bestätigung von außen bekam, beschloss ich meine Erfahrungen auch an andere blinde und sehbeeinträchtigte Frauen weiterzugeben. Es entstand mein Projekt „Blind and Beautiful“. Um das Ganze so professionell wie möglich umzusetzen, holte ich mir fachmännische Unterstützung von der Make-up-Artistin Miriam Jacks. Mit ihrer Unterstützung und in Kooperation mit „Make-Up-Designory“ produzierte ich drei blindengerechte Make-up-Tutorials. Bevor die Videos veröffentlicht werden sollten, schwirrten mir nur noch Fragen im Kopf herum: „Welche Reaktionen erhalte ich auf das Video? Werden überhaupt genügend Personen auf die Videos aufmerksam? Helfen meine Tutorials blinden und sehbeeinträchtigten Frauen?“

Dann war es endlich soweit: Ich erhielt die ersten Rückmeldungen und diese waren mehr als nur positiv. Der viele Zuspruch motivierte mich, mehr aus meinem anfänglichen kleinen Projekt zu machen. Gesagt getan. Aus „Blind and Beautiful“ wurde mein Unternehmen „Blind and Beauty“. Nun verfolge ich das Ziel, blinden und sehbeeinträchtigten Frauen Mut zu machen und sie dazu anzuregen, ihre Schönheit nicht zu verstecken. Warum sollte sich eine blinde Frau nicht schminken, nur weil sie es selbst nicht sehen kann? Jede Frau hat das Recht, sich schön zu fühlen, unabhängig von einer Beeinträchtigung. Denn Schönheit ist mehr als nur das bloße Aussehen. Für mich ist Schönheit ein Gefühl, welches man nach außen hin ausstrahlt. Zufriedenheit, Power und Selbstvertrauen sind wichtige Vorrausetzungen, um sich schön zu fühlen. Diese Definition von Schönheit vermittelt „Blind and Beauty“ sowohl Frauen mit und ohne Beeinträchtigung in Workshops, Tutorials und auf Beauty-Events.
Mir war es immer unfassbar wichtig, mein Leben so normal wie möglich zu führen. Früher war ich ein ganz normaler Teenager und heute bin ich eine absolut normale Frau. Ich bin nun verheiratet und stolze Mama eines zweijährigen Sohnes.

Lasst euch also nicht von Klischees und Vorurteilen unterkriegen, sondern ergreift den Mut einen Schritt nach vorne zu machen. Beauty ist zwar nur ein Teil davon, der aber mein Durchhaltevermögen und meine positive Einstellung zum Leben stärkte.

Eure Tina

Blind and Beautiful

Tina Sohrab stellt ihr Projekt „Blind and Beautiful“ vor: