AUGust ist für alle da!

Freitag, 25. Januar 2019 - 9:34

Unser freundlicher Maulwurf beantwortet Fragen und gibt Tipps

Hallo, da bin ich wieder! Ich bin AUGust, das ebenso schlaue wie hilfreiche Maskottchen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs. Ich beantworte eure Fragen und gebe Tipps. Eine Frage die immer wieder auftaucht: Stimmt es, dass stark sehbehinderte und blinde Menschen gratis mit den Wiener Linien fahren dürfen?

Comic-Maulwurf mit Taststock und Armbinde
AUGust - Das Maskottchen der Hilfsgemeinschaft

Frag nach bei AUGust:

Ja, das stimmt wirklich! Dazu brauchst du einen Pflegegeldbescheid über die Stufe 3 wegen „hochgradiger Sehbehinderung“ oder über die Stufe 4 wegen „Blindheit“. Oder du hast einen Behindertenpass mit einer Zusatzeintragung „Der Inhaber/die Inhaberin ist hochgradig sehbehindert“ oder „ist blind“. Auf der neuen Scheckkarte gibt es dafür übrigens ein entsprechendes Piktogramm, also ein grafisches Symbol.

Die Gratis-Jahreskarte erhältst du aber nur, wenn du deinen Hauptwohnsitz in Wien hast und älter als sechs Jahre bist. Deswegen brauchst du einen Meldezettel oder eine Meldebestätigung und einen gültigen Lichtbildausweis. Und natürlich ein nettes Passfoto von dir!

AUGusts Tipp:

Deine Gratis-Jahreskarte holst du dir dann mit diesen Unterlagen persönlich im Kundenzentrum der Wiener Linien in Erdberg ab. Du fährst mit der U3 bis Station Erdberg und nimmst den Aufgang Franzosengraben. Folge dem verglasten Gang über die Erdbergstraße, durchquere den Innenhof. Das Kundenzentrum befindet sich rechts neben dem Eingang zur Direktion.

Wenn du bei den Ticketstellen fragst, hat das keinen Zweck, weil sich dort niemand auskennt. Im Kundenzentrum Erdberg gibt man dir gleich deine vorläufige Jahreskarte. Deine „echte“ Jahreskarte mit Name und Bild kommt ein paar Wochen später mit der Post!

Die Jahreskarte bezahlt der Fonds Soziales Wien für dich. Wenn du diese Leistung in Anspruch nimmst, kannst du aber keine Förderung für den Freizeitfahrtendienst bekommen. Du musst dich also entscheiden, was für dich hilfreicher ist!

Noch etwas: Wenn du „Blindheit“ nachweist, gibt es eine zusätzliche Eintragung auf der Jahreskarte. Da steht dann „Auch für eine Begleitperson alleine gültig.“ Das heißt, du darfst deine Jahreskarte weitergeben, wenn jemand für dich Besorgungen mit den Öffis macht.

Wenn du Fragen hast oder einen nützlichen Tipp für den Alltag brauchst, schreibe bitte an august[at]hilfsgemeinschaft[dot]at – ich freue mich schon auf deine E-Mail!

Kontakt Kundenzentrum der Wiener Linien:
Erdbergstraße 202, 1031 Wien (U3 Station Erdberg)
Montag bis Mittwoch: 8.00 bis 15.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 bis 17.30 Uhr
Freitag: 8.00 bis 15.00 Uhr
Telefon: 01/ 79 09-115