Ampeln defekt? Ampelpaten für Niederösterreich gesucht!

Helfen & Spenden

Wir suchen Ampelpaten und Ampelpatinnen in Niederösterreich und Wien.

Vor 50 Jahren wurde die erste Akustikampel in Wien in Betrieb genommen. Inzwischen gibt es 976 Ampeln (65 Prozent aller Ampeln in Wien), die blinde und sehbehinderte Menschen informieren, wenn die Ampel auf Grün umschaltet. Um in Wien alle akustisch-taktilen Ampelanlagen (ATA) auf Defekte kontrollieren zu können, braucht es 70 aktive und verlässliche ATA-Melder:innen. Diese zu finden ist unser Ziel, außerdem wollen wir ATA-Melder:innen in NÖ dazugewinnen. Mit Stand 15. August 2022 hat die Hilfsgemeinschaft 62 aktive Ampelpatinnen und -paten, davon 60 in Wien und zwei in Krems. Wir suchen daher weiterhin dringend neue Freiwillige für die regelmäßige Kontrolle der Ampeln in Wien und NÖ, bitte melden Sie sich bei uns!

Kremser Ampelpatinnen

Bezirksgruppenleiterin Sandra Rauscher wurde von unserem Verkehrsexperten Hubert Wagner und Freiwilligenkoordinator Maximilian Reutterer auf das Projekt aufmerksam gemacht. Zu Beginn des Jahres wurden Edda Mayer und Sandra Rauscher als Ampelpatinnen gewonnen. Sie wurden als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aufgenommen und haben anschließend die offizielle Einschulung in Krems erhalten. Seit Jänner 2022 prüft Edda Mayer einmal im Monat alle ATA-Ampelanlagen in Krems. Sandra Rauscher unterstützt Edda Mayer bei administrativen Tätigkeiten der Ampelpatenschaft.

Immer häufiger werden von Edda Mayer in Krems sowohl technische als auch durch Vandalismus verursachte Beschädigungen festgestellt und an unsere Ansprechpartner, Ing. Josef Schober (Land NÖ) und Techniker Günther Hörandl (Firma Zetsch) rückgemeldet. Die beiden sind stets bemüht, die Funktionalität der Ampelanlagen so schnell wie möglich wiederherzustellen.

Ampelpatenschaft in NÖ: Wir suchen euch!

Die Hilfsgemeinschaft ist stolz und dankbar, dass die ersten beiden Ampelpatinnen in Niederösterreich dieserehrenamtlichen Tätigkeitso gewissenhaft nachgehen und dadurch für die Sicherheit blinder und sehschwacher Menschen im Kremser Straßenverkehr sorgen. Helfen auch Sie – werden Sie Ampelpatin oder Ampelpate der Hilfsgemeinschaft!

Das Projekt der Ampelpatenschaften ist unterstützt aus Mitteln des Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement beim Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Alle Teammitglieder

Fiona Marschütz, MSc

Freiwilligenkoordination, Events, Messen

marschuetz@hilfsgemeinschaft.at
Telefon:01 330 35 45 37

Maximilian Reutterer

Leitung Freiwilligenkoordination, Events, Messen

maximilian.reutterer@hilfsgemeinschaft.at
Telefon:01 330 35 45 38

Theresa Herzog-Abusaeeda, MA

Freiwilligenarbeit, Events und Messen

theresa.herzog@hilfsgemeinschaft.at
Telefon:01 330 35 45 31

Christine Hofbauer

Freiwilligenarbeit, Events und Messen

christine.hofbauer@hilfsgemeinschaft.at
Telefon:01 330 35 45 32

Natalie Özkan

Freiwilligenarbeit, Events und Messen

natalie.oezkan@hilfsgemeinschaft.at
Telefon:01 330 35 45 37