Für mich brach eine Welt zusammen

Spenden & Helfen

„Nach einer Augen-OP erklärten mir die Ärzte, dass ich austherapiert sei. Für mich brach eine Welt zusammen, da ich nur noch auf dem rechten Auge ein bisschen sehe“, erzählt Johanna L. „Ich stellte mir die Frage: Was tue ich? Jammern oder annehmen. Nach der ersten Verzweiflung entschied ich mich, wieder glücklich zu werden und machte mir einen Termin bei der Hilfsgemeinschaft aus.“

„Hier fühle ich mich unglaublich wohl, mir wird sehr viel Aufmerksamkeit und Geduld geschenkt“, lobt Frau L. unsere kompetente und kostenfreie Beratung. „Dank eines Bildschirmlesegerätes ist es mir möglich, selbstständig Briefe meiner Familie, Backrezepte und Beipackzettel zu lesen. Ich habe sogar ein weiteres Gerät, welches mir ganze Romane vorlesen kann. Ohne euch könnte ich das alles nicht tun“, sagt sie dankbar.

Foto: Symbolfoto, ein Mitglied in der Beratung. Coypright: Franz Pfluegl
Foto: Symbolfoto, ein Mitglied in der Beratung. Coypright: Franz Pfluegl

Auch wir wissen nicht, was 2017 bringen wird. Eines ist jedoch gewiss: Wir werden wieder mit großer Hingabe für unsere blinden und sehbehinderten Mitglieder im Einsatz sein.

Bitte beginnen Sie das neue Jahr mit einer guten Tat und spenden Sie jetzt! Denn nur Ihre Hilfe macht es möglich, dass wir unsere Arbeit fortsetzen und Betroffenen wie Johanna L. wichtige Unterstützung und Perspektiven bieten können. Herzlichen Dank!