Projekte der Hilfsgemeinschaft

Barrierefreiheit

Laufende Projekte

WADcher (Web Accessibility Directive Decision Support Environment)

Status: laufend
Projektbeschreibung: Tool für Website-Monitoring. Webseitenbetreiber sollen konstant die Barrierefreiheit ihrer Website überprüfen können. Eine sofortige Warnmeldung und Optimierungsvorschläge sollen bereitgestellt werden, sofern Probleme mit den Grundsätzen der Barrierefreiheit auftreten.
Projektpartner: Fraunhofer Institute for Applied Information Technology (FIT), National Microelectronics Applications Centre Ltd. (Irland), Consiglio Nazionale Delle Ricerche (Italien), Agenzia per L’Italia Digitale (Italien), Dextera Consulting Limited (Zypern), Gesundheitsministerium Griechenland und Ethniko Kentro Erevnas Kai Technologies Anaptyxis (Griechenland)

OptiVid

Zeitraum: neu gestartet
Status: laufend
Projektbeschreibung: Barrierefreie Unterhaltung für visuell beeinträchtigte Menschen. Streaminginhalte sollten für Menschen mit einer Sehschwäche zugänglicher gemacht werden. Durch die Anwendung spezieller elektronischer Filter und einer Live-Aufbereitung der Inhalte, sollen die gestreamten Videos zugänglicher gemacht und qualitativ verbessert werden.
Projektpartner: Austrian Institute of Technology (AIT), VIDEBIS. Förderung durch Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

POPTIS 3 (Pre-On-Post-Trip-Informations-System)

Zeitraum: November 2016 bis Dezember 2018
Status: laufend
Projektbeschreibung: POPTIS 3 repräsentiert die Fortsetzung der Projekts POPTIS. Orientierungssystem für barrierefreie Fahrten im Wiener U-Bahnnetz.
Projektpartner: WIENER LINIEN GmbH & CO KG

INK 2016 (IndoorNavigation und Kommunikation im ÖPNV für Blinde und sehbeeinträchtigte Personen)

Zeitraum: Juli 2016 bis Jänner 2018
Status: laufend
Projektbeschreibung: IndoorNavigation und Kommunikation im ÖPNV für Blinde und sehbeeinträchtigte Personen.
Projektpartner: Technische Universität Graz – Institut für Geodäsie, FH JOHANNEUM GmbH – Energie, Verkehrs- und Umweltmanagement, c.c.com-Anderson & Moser GmbH, INIT invoation in travic systems GmbH, TAF mobile GmbH, Holding Graz Linien, Karl-Franzens Universität – Zentrum Integriert Studieren, Odilien-Institut

VUK (Visionless sUpporting frameworK)

Zeitraum: September 2015 bis Dezember 2018
Status: laufend
Projektbeschreibung: Das Ziel des Projektes ist es, den Alltag von blinden und sehschwachen Menschen zu unterstützen, indem es die Mobilität und Orientierung fördert und eine einfache, effektive und preiswerte Tür-zu-Tür-Navigationslösung entwickelt wird.
Projektpartner: Bay Zoltán Nonprofit Ltd. for Applied Research, Budapest University of Technology and Economics, IT Fondation for the Visually Impaired, TSB Transdanubia, Nicolai GesmbH, Instituto Universario de Lisboa, INOVAMAIS – Servicos de Consultaoria em Inovacao Technologica S.A, HE Iberia: HE IBERIA Ingenieria y Proyectos SL, Erlang Solutions

ION4II (In – and Outdoor Navigation for Increased Independence)

Zeitraum: Jänner 2015 bis Juni 2017
Status: laufend
Projektbeschreibung: Das Projekt behandelt prioritär Schwerpunktaktivitäten innerhalb und außerhalb des eigenen Wohnumfeldes mit dem Subschwerpunkt Mobilität im (erweiterten) Wohnumfeld.
Projektpartner: AIT – Austrian Institute of Technology, Geo7, Indoors, TSB Transdanubia Technik für Sehbehinderte und Blinde

Abgeschlossene Projekte

ViDeA (Visual Design for All)

Zeitraum: März 2014 bis Februar 2016
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: Ziel des Forschungsprojektes ViDeA war die Erarbeitung von barrierefreien Beleuchtungslösungen in Wechselwirkung mit der Erkennbarkeit bzw. Lesbarkeit von Kennzeichnungen, Markierungen und Beschilderungen.
Projektpartner: Wirtschaftsuniversität Wien – Institut für Transportwirtschaft und Logistik, MA 39 – Versuchs-und Forschungsanstalt der Stadt Wien, TSB – Transdanubia, Nikolai GmbH, ÖBB-Infrastruktur Aktiengesellschaft, WIENER LINIEN GmbH & CO KG, Technische Universität Wien – Institut für Architekturwissenschaften

Ways4All Complete Synopsis

Zeitraum: Oktober 2012 bis September 2014
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: Ziel des Projekts ways4me war die Entwicklung einer ganzheitlichen Lösung um das Reisen im Öffentlichen Verkehr für Menschen mit Behinderungen in Zukunft zu vereinfachen.
Projektpartner: FH JOANNEUM GesmbH, ÖBB-Infrastruktur AG, Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, ÖAR-Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Wiener Linien GmbH & CO KG, Frauenhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Österreichischer Blinden- und Sehbehinderten Verband Wien, Niederösterreich und Burgenland, TAF mobile GmbH, ÖBW Österreichische Blindenwohlfahrt

BlindFaith

Zeitraum: Dezember 2014 bis Dezember 2015
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: Der Schutz der eigenen Privatsphäre beim Internetsurfen hat stark an Bedeutung gewonnen und Bedenken bezüglich Privatsphäre und Datenschutz steigen.
Projektpartner: AIT-Austrian Institute of Technologie

RoboBraille

Zeitraum: Dezember 2009 bis Dezember 2012
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: Im Rahmen der Projekts RoboBraille wurde ein E-Mail- und webbasierter Service entwickelt, der elektronische Dokumente in einer Vielzahl von alternativen Formaten für Menschen mit Sehbehinderung oder Lese-Rechtschreibschwäche automatisch konvertiert und zugänglich macht.
Projektpartner: Sensus ApS und Synscenter Refsnæs (Dänisches Zentrum für sehbehinderte und blinde Kinder und Jugendliche)

RoboBraille Smart Alternate Media

Zeitraum: Oktober 2013 bis September 2015
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: Ziel des Projekts war, wie mit Anwendung von RoboBraille und weiteren freien IT-Diensten Lernmaterialien in Alternativformaten, wie digitales Braille, Audiobücher, E-Books und andere barrierefreie Dokumente einfacher erstellt werden können.
Projektpartner: Sensus ApS, Synscenter Refsnæs, Nationalt center for blinde og svagsynede børn/unge i, Dänemark, National Collage of Ireland, Irland, Institute of Cognitive Neuroscience and Psychology of the Research Center for Natural Sciences of the Hungarian Academy of Sciences, Ungarn, Dyslexia Association, Bulgarien, Organisation full legal name (latin characters) Scoala Speciala Gimnaziala pentru Deficienti de Vedere, Bucharest, Rumänien, Towarzystwo Opieki nad Ociemniałymi/The Society for Care of the BlindLaski School for the Blind, Laski, Polen

PONS (Paradigmen zur Optimierung der Nutzerführung im Straßenverkehr)

Zeitraum: Februar 2014 bis Jänner 2016
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: Ziel des Forschungsprojektes war die gleichberechtigte Mobilität im öffentlichen Personenverkehr.
Projektpartner: Johannes Kepler Universität Linz - Institut für Wirtschaftsinformatik – Software Engineering (JKU-IWI), FH Joanneum ITM (FH-J) - Institut Integriert Studieren, Universität Linz (JKU-IIS), ÖBB Infrastruktur AG (ÖBB), Verkehrsverbund-Organisations GmbH (OÖVG), Wiener Linien (WL), Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen

Accessible Map (Web-basierte Kartengestaltung für Sehschwache)

Zeitraum: Mai 2011 bis Mai 2013
Status: abgeschlossen
Projektbeschreibung: AccessibleMap hatte das Ziel, den Zugang von Web-basierten Karten, im Speziellen von webbasierten Stadtplänen, für Menschen mit Sehschwäche zu optimieren.
Projektpartner: CEIT ALANOVA gemeinnützige GmbH, Compass-Verlag GmbH, Positec Technologie Entwicklungs GmbH, Österreichische Akademie der Wissenschaft, Institut für Geographic Information Science (OeAW-GIScience)

Zurück zur Übersicht „Barrierefreiheit“

Zurück zur Übersicht „Hilfsmittel & neue Technologien“