Mobilitätstag für blinde und sehbehinderte Menschen

Donnerstag, 3. Oktober 2019 -
14:00 Uhr bis 19:00
Uhr
Veranstalter: 
Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
Ort: 
Beratungszentrum, Jägerstraße 36, 1200 Wien
Veranstaltungen

Der diesjährige Mobilitätstag steht unter dem Thema „Unterschiedliche Tarifgestaltung bei öffentlichen Verkehrsmitteln für behinderte Personen in Österreich.“ Je nach Mobilitätsanbieter müssen Menschen mit Behinderung mit unterschiedlichen Tarifen und Angeboten rechnen. Dies führt zwangsweise zu großer Verwirrung. Wir haben Vertreter von der ÖBB, Westbahn und VOR für einen Vortrag eingeladen, welche Ihnen einen Überblick über die jeweilige Tarifgestaltung geben werden. Außerdem wird Ihnen Hr. Weber aus Berlin einen allg. Überblick über die Tarifgestaltung in Deutschland geben. Eine Kollegin aus der Beratungsabteilung wird Sie informieren, wie die Hilfsgemeinschaft Sie unterstützen kann, um zu den Fahrpreisermäßigungen zu kommen (Behindertenpass, Was braucht man für die Antragsstellung? Welche Zusatzeintragungen gibt es?) Im Anschluss an die Vorträge und die Podiumsdiskussion besteht noch die Möglichkeit Ihre persönlichen Fragen direkt an die einzelnen Vertreter der Unternehmen zu richten. Mit Brötchen und Getränken möchten wir den Abend gemeinsam und in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.

Einlass: 13:30 Uhr
Beginn: 14:00 Uhr

  • 14:00 – 14:15 Uhr Begrüßung
  • 14:15 – 14:35 Uhr Vortrag ÖBB
  • 14:35 – 14:55 Uhr Vortrag Westbahn
  • 14:55 – 15:15 Uhr Vortrag VOR
  • 15:15 – 15:30 Uhr Pause
  • 15:30 – 16:00 Uhr Vortrag Hilfsgemeinschaft
  • 16:00 – 16:20 Uhr Vortrag Nils Weber
  • 16:20 – 17:15 Uhr Podiumsdiskussion (ÖBB, Westbahn, VOR, Nils Weber)
  • ab 17:15 Uhr „get together“ mit Snacks und Getränken

ANMELDUNG

Bei Interesse melden Sie sich bitte am Empfang, Tel. 01 / 330 35 45 0 oder per E-Mail unter anmeldung[at]hilfsgemeinschaft[dot]at an. Der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sind Sie bereits Mitglied der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs?