„Menschen erkenne ich nur an der Stimme“

Spenden & Helfen

Frau K. hat Altersbedingte Makuladegeneration. AMD ist die Erkrankung, die bei über 50-Jährigen am häufigsten zu einem schweren Sehverlust führt. „Menschen erkenne ich nur an der Stimme. Gesichter sehe ich nicht mehr. Ich nehme nur noch Umrisse wahr.“

Als die stark sehbehinderte Frau K. nach dem Tod ihres Mannes in die Hilfsgemeinschaft kam, war sie hilflos, einsam und hatte kaum Geld. Unsere kompetente Beraterin kümmerte sich sofort um sie und beantragte Pflegegeld sowie den Behindertenpass. „Nachdem es einmal abgelehnt wurde, habe ich mich nicht mehr getraut, einen Pflegegeldantrag zu stellen. Das war schrecklich. Zum Glück habt ihr mir geholfen, sodass ich mir die Mehrausgaben für meine Pflege wieder leisten kann“, sagt Maria K. dankbar.

Foto: Frau K. sitzt vor ihrem Bildschirmlesegerät
Frau K. ist sehr glücklich über ihr Bildschirmlesegerät

Praktisch blind

„Es kommt vor, dass ich ein Kind mit einem Hund verwechsle“, sagt die praktisch blinde Frau traurig. Die 75-Jährige ist auf fremde Hilfe angewiesen. „Nach draußen gehe ich nur mit dem Rollator. Im Supermarkt um die Ecke helfen mir die Mitarbeiter.“ Auch ihr Sohn unterstützt sie. „Früher war ich für ihn da, jetzt ist er für mich da.“

Schmerzen als ständige Begleiter

Seitdem Maria K. vor 30 Jahren am Rücken operiert wurde, kommt sie nicht ohne Schmerzmittel aus. „Ich habe fürchterliche Schmerzen. Immer. Das wünsche ich niemandem“, so die tapfere Frau. Bei unseren Veranstaltungen findet sie langsam wieder Anschluss und blüht auf. „Nach dem Gedächtnis-Kurs gehen wir manchmal auf einen Kaffee und tauschen uns aus. Das tut gut. Ich bin so froh, dass es die Hilfsgemeinschaft gibt!“