Mobil in Wien

Donnerstag, 9. November 2017 - 0:00

Neue App der Wiener Linien kombiniert Verkehrsmittel und Mobilitätspartner

WienMobil-Lab“ ist die neueste App der Wiener Linien, entwickelt wurde sie von der Wiener Stadtwerke-Tochter „Neue Urbane Mobilität“ zur Erforschung multimodaler Mobilität. Die Anwendung wird individuell konfiguriert und liefert maßgeschneiderte Informationen über öffentliche Verkehrsmittel, PKW und Parken, Carsharing, Fahrrad und Bikesharing, sowie über Taxis. Mit der App kann man seine eigene Mobilität entsprechend den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen gestalten.

Die Anwendung kombiniert Verkehrsmittel und Mobilitätspartner, berechnet Routen für alle möglichen Transportmöglichkeiten und erlaubt auch die bequeme Buchung einer Wegstrecke mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln. Die Abrechnung der genutzten Mobilitätspartner erfolgt direkt bei den Partnern über das hinterlegte Zahlungsmittel. Nützliche Zusatzinformationen wie Preis und Umweltfreundlichkeit der gewählten Route ergänzen die Ergebnisse.

„WienMobil-Lab“ ist derzeit noch ein Laborprodukt, die Anwendung kann aber schon aus den App-Stores von Google und Apple geladen und getestet werden. Eine einfache Feedbackfunktion macht es möglich, Wünsche und Ideen in die Weiterentwicklung einfließen zu lassen.

Erster Schritt

Diese neue App ist für behinderte Menschen grundsätzlich bedienbar, der Nutzen für sehbeeinträchtigte User (mit Ausnahme der Funktionen Öffentliche Verkehrsmittel und Taxi-Standplatz) ist jedoch begrenzt, weil es um alternative Fortbewegungsmöglichkeiten mit Auto und Fahrrad geht. Die Integration verschiedener Mobilitätsdienstleistungen ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Behindertenspezifische Informationen sollten aber unbedingt einfließen, damit eine lückenlose barrierefreie Mobilitätskette angeboten werden kann.