Blinder Top-Athlet sucht Nachfolger(in)

Mittwoch, 27. September 2017 - 8:42

Er hat schon zwei Mal Edelmetall bei Paralympics gewonnen: 2004 in Athen Gold im Speerwurf und 2012 in London Bronze im Diskus. Bil Marinkovic hat mit dem Speer Weltrekorde aufgestellt und die für blinde Sportler scheinbar unerreichbare „Schallmauer“ von 55 Meter geknackt. Als seine Paradedisziplin bei den Paralympics gestrichen wurde, konzentrierte er sich auf den Diskuswurf und gelangte abermals an die Weltspitze. Heuer gewann Bil bei der IPC-Leichtathletik-WM im Juli in London Silber im Diskusbewerb. Der 43-Jährige ist seit vielen Jahren ein Garant für Edelmetall.

Kürzlich besuchte er uns im Beratungszentrum und brachte gleich 22 Medaillen mit! Bil bedankte sich bei Vorstand Klaus Höckner für die langjährige Unterstützung durch die Hilfsgemeinschaft und berichtete von seinen nächsten Zielen: Er wird bei der Leichtathletik-EM im August 2018 in Berlin im Diskus antreten und rechnet sich erneut Medaillenchancen aus: „Wenn alles gut läuft, nehme ich an den Paralympics 2020 in Tokio teil!“

Nur eines macht dem blinden Spitzensportler große Sorgen: die Zukunft, allerdings nicht seine eigene. „Uns fehlt der Nachwuchs. Wir suchen nach jungen Leuten, die Interesse an den Wurfdisziplinen haben: blinde und sehbehinderte oder amputierte Sportlerinnen und Sportler, die im Speerwurf, im Diskuswurf oder im Kugelstoßen nationale und internationale Erfolge erzielen möchten.“

Bil Marinkovic sucht nach einem Nachfolger bzw. einer Nachfolgerin!

Jungen Damen und Herren, die motiviert sind für eine Karriere im Spitzensport zu trainieren, bekommen eine Art „Super-Paket“ als Starthilfe: Bil‘s Trainer Gerhard Mayer, der international erfolgreiche, derzeit nicht aktive Diskuswerfer, Bil‘s Betreuer Dalibor Pjanovic und natürlich Bil Marinkovic selbst, der beim Wurftraining hilft und auch mentale Unterstützung anbietet sowie seine 20 Jahre Erfahrung in der Leichtathletik einbringt.

Wer möchte gerne mit Bil auf professioneller Basis trainieren? Einfach E-Mail an frisch[at]hilfsgemeinschaft[dot]at schicken. Die Hilfsgemeinschaft vermittelt gerne den Kontakt!