augen.blicke in Weyer

Donnerstag, 24. Oktober 2019 - 9:56

Am Samstag, den 12. Oktober 2019, fand in Weyer (Oberösterreich) die Veranstaltung „augen.blicke“ statt. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich mehr als sechzig Gäste im wunderschönen Egererschloss ein, um für kurze Zeit in die Lebensrealität blinder und sehbehinderter Menschen einzutauchen.

Zunächst begrüßte der überregional bekannte Weyrer Moderator Franz Haider die Besucher und Besucherinnen im Festsaal und stellte die von ihm und Günther Neidhart in Weyer implementierte Plattform „Gesunde Gemeinde“ vor – eine Initiative des Landes Oberösterreich. Unsere Veranstaltung „augen.blicke“ wurde von der „Gesunden Gemeinde Weyer“ tatkräftig unterstützt. Auch Bürgermeister Gerhard Klaffner, der den Ehrenschutz übernommen hatte, richtete einige Worte an die Gäste. Begleitet wurde der Nachmittag von der jungen Pianistin Viktoria Lengauer von der Musikschule Weyer, die uns den Festsaal kostenlos zur Verfügung gestellt hatte. Anschließend luden Fritz Kirchner und Silvia Mayrhofer von der Hilfsgemeinschaft die Gäste dazu ein, die sehbeeinträchtigten Freiwilligen der Hilfsgemeinschaft alles zu fragen, was sie schon immer rund um das Thema Sehbehinderung wissen wollten.

Lotte Lepschy und ihre Hündin "Moni" sind ein tolles Team, Copyright: Margit Dammerer
Lotte Lepschy und ihre Hündin „Moni“ sind ein tolles Team, Copyright: Margit Dammerer

Nach der Einstimmung im Festsaal ging es also einen Stock tiefer, wo die Gäste ihren Geschmackssinn bei Blindverkostungen erproben, mit dem Langstock über Kopfsteinpflaster gehen, ihren Namen in Blindenschrift schreiben und eine Runde mit Blindenführhund „Moni“ drehen konnten. Zur Stärkung hatten die BBS Weyer ein Buffet mit köstlichen Brötchen vorbereitet und auch für Süßes war dank privater Kuchenspenden und der Bäckerei Ritt gesorgt. Als besondere Überraschung steuerte Andreas Resch (buburuza Eis) eine eigene Eiskreation in den Farben des Blindenzeichens bei. Die Becher waren sogar mit Brailleschrift versehen. Dennoch war es für die Blind-Tester und Testerinnen oft gar nicht so einfach, die Sorten zu erraten.

Heli Brenner und ihr Mann Toni zeigen einem interessierten Buben, wie eine Braille-Schreibmaschine funktioniert, Copyright: Karl Kössler
Heli Brenner und ihr Mann Toni zeigen einem interessierten Buben, wie eine Braille-Schreibmaschine funktioniert, Copyright: Karl Kössler

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Gesunden Gemeinde Weyer, der Musikschule Weyer, den BBS Weyer, Eurospar Stix, Bäckerei Ritt, Buburuza, Unimarkt und allen Mitwirkenden, die zum Erfolg des Events beigetragen haben – und natürlich bei den vielen interessierten Gästen!

Gruppenfoto von vier Männern und zwei Frauen auf einer Bühne.
v.l.n.r.: Günther Neidhart (Gesunde Gemeinde Weyer), Silvia Mayrhofer (Hilfsgemeinschaft), Bürgermeister Gerhard Klaffner, Viktoria Lengauer (Musikschule Weyer), Fritz Kirchner (Hilfsgemeinschaft), Moderator Franz Haider (Gesunde Gemeinde Weyer), Copyright: Karl Kössler