Baustelle Jägerstraße

Information

Derzeit sollen unsere Mitglieder zu Hause bleiben und auch unser Beratungszentrum ist nicht geöffnet, da auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hilfsgemeinschaft so weit wie möglich von zu Hause aus arbeiten.
Da wir aber darauf hoffen dürfen, dass im Laufe der nächsten Wochen allmählich wieder Normalbetrieb einkehrt, hier eine wichtige Information zu einer längerfristigen Baustelle.

Das Gebäude neben unserem Beratungszentrum in der Jägerstraße 36 wurde abgerissen und nun beginnen die Bauarbeiten zur Errichtung eines neuen Gebäudes. Hier dazu die Information des Bauträgers, wie uns übermittelt:

  • „Im Moment sind die Vorarbeiten für die Errichtung des Kranes in Arbeit. Das heißt innerhalb der nächsten Wochen (bis Ende April) werden partiell Aushubarbeiten in kleinerem Ausmaß, Anlieferungen und schließlich in KW18 dann die Betonarbeiten für das Kranfundament durchgeführt. Dieses ist im rückwärtigen Grundstücksteil vorgesehen.
  • Für KW19 (voraussichtlich 4. und 5. Mai) ist die Errichtung des Kranes geplant. Im Anschluss (bis längstens Ende KW20) dann die Aushubarbeiten. Innerhalb dieses Zeitraums wird je nach Bedarf tagsüber sowohl der Gehsteig als auch die Parkspur vor unserem Grundstück zur Gänze abgesperrt.
  • Spätestens in KW21 schließlich wird eine Schutzpassage auf die ganze Länge unseres Grundstückes zur gefahrlosen Benutzung des Gehsteiges errichtet.“

Das bedeutet vor allem für die Besucherinnen und Besucher des Standortes in der Greiseneckergasse dass ein Umweg über die Wallensteinstraße und die Kaschlgasse gewählt werden muss, um gefahrlos zum Ziel zu gelangen.
Bitte um erhöhte Vorsicht!
Sobald wieder normaler Kursbetrieb herrscht, bieten wir auch gerne ein Abholservice von den nächstgelegenen Öffi-Stationen an.