Schulungen für Pflegepersonal

Das heutige Pflegepersonal ist mit vielen verschiedenen Krankheitsbildern und den damit einhergehenden Bedürfnissen der Patienten konfrontiert. In unseren Schulungen schaffen wir Bewusstsein für den richtigen Umgang mit blinden und sehschwachen Menschen.

Wissen und Bewusstsein erleichtern den Alltag

Menschen, die später einmal beruflich mit blinden und sehbehinderten Menschen arbeiten, sollten auf jeden Fall eine Schulung in Anspruch nehmen. Aber auch für Pflegekräfte im Allgemeinen ist eine Schulung sinnvoll. Den irgendwann im Leben trifft man sicher auf einen blinden oder sehbehinderten Patienten. Wenn dann das Wissen im Umgang mit blinden oder sehbehinderten Menschen da ist, erleichtert dies sowohl für das Pflegepersonal als auch für den Patienten den Alltag.

Unser Angebot

Die Hilfsgemeinschaft greift im Schulungs- und Sensibilisierungsbereich auf jahrelange Erfahrung zurück. In unserem Vortrag und Praxisteilen bereiten wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Praxis vor und nehmen uns viel Zeit, um alle Fragen zu beantworten.

Themen & Inhalte

  • Überblick über die häufigsten Augenerkrankungen und deren Folgen
  • Bedürfnisse eines blinden und/oder sehbehinderten Menschen
  • Einführung in sehbehinderten- und blindenspezifische Rehabilitationstrainings
  • Hilfsmittel für den Spitals- bzw. Pflegealltag
  • Begleit- und Führungstechniken
  • Ausgewählte Aspekte zu sehbehindertenspezifischer Kommunikation und Pflege
  • Sehbehindertenfreundliche Gestaltung des Umfeldes
  • Wie kann ich Patienten bei der Wiedererlangung Ihrer Selbstständigkeit unterstützen?
  • Welchen Beitrag kann ich zur Förderung der Selbstbestimmung des Patienten leisten?

Ihre Kontaktperson

Alle Teammitglieder

Andrea Hutter, MA

Schulungen und Trainings

hutter@hilfsgemeinschaft.at
Telefon:01 330 35 45 43