App-Test "Greta"

Hilfsmittel & neue Technologien

Kinofilme mit Audiodeskription für visuell beeinträchtigte Cineasten

Für sehbehinderte Menschen eröffnen Smartphones und Apps (Anwendungen) laufend neue Möglichkeiten. Dank der kostenlosen App Greta (für iPhone und Android) können blinde Menschen Audiodeskriptionen auf dem eigenen Smartphone abrufen und in jedem Kino nutzen. Die Audiodeskription beschreibt in knappen Worten wichtige Elemente der Handlung, Gestik, Mimik und der dramaturgisch relevanten Umgebung. Die Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen.

Bedienung

Greta ist im App Store und bei Google Play erhältlich. Die Bedienung ist einfach: Man startet die App, sucht unter den mit Audiodeskription angebotenen Filmen den gewünschten Titel und lädt ihn herunter. Sobald man im Kino sitzt, startet man Greta, wählt die vorher heruntergeladene Audiodeskription aus und steckt die eigenen Kopfhörer ins Smartphone ein. Jetzt kann es losgehen! Die App erkennt den Film automatisch und spielt die Audiodeskription synchron zum Film ab.

Testpersonen

Wir waren von Greta so begeistert, dass wir sie sofort testen wollten. Der Film „Der Medicus“ wurde ausgewählt und dann gingen acht neugierige sehbehinderte bzw. blinde Menschen mit Smartphones und Kopfhörern ausgestattet ins Kino. Kurz nach Beginn des Filmes synchronisierten sich unsere Smartphones problemlos mit der im Kinosaal hörbaren Tonspur des Filmes und wir konnten der Audiodeskription folgen. Nach diesem Test erachten wir Greta als die zukunftsweisende Lösung am Markt. Greta ist voll einsatzfähig und eröffnet blinden Menschen bis vor Kurzem undenkbare Möglichkeiten, was den Kinobesuch betrifft.

Blinde und sehbehinderte Testpersonen im Kino
Blinde und sehbehinderte Testpersonen im Kino

Wenn Kinofilme auf DVD abgespielt werden oder im TV laufen, funktioniert Greta genauso wie im Kino. Zurzeit ist das Angebot an barrierefreien Filmen mit Audiodeskription allerdings noch nicht so groß, aber wir hoffen, dass sich die Situation durch Greta bald verändern wird. Mehr Infos unter www.gretaundstarks.de.